Wie Computer den Alltag erobert haben

Computer sollen den Alltag erleichtern. Denkt man an die Anfänge der automatischen Rechenmaschinen zurück, dann kann man das eigentlich nur schwer glauben. Doch obwohl die ersten Computer nur auf das Verarbeiten von Zahlen begrenzt waren und zudem durch ihre Größe oft sehr viel Platz raubten, entwickelten sich die elektronischen Maschinen weiter und wurden ständig verbessert. Das Ergebnis dieser Entwicklung können wir heute in unserer technisierten Welt täglich sehen.

Computer in immer mehr Bereichen

Kein Bereich, der nicht von Computern, deren Netzwerken oder der Technik generell erobert wurde. Zwar sind nicht alle Bereiche gleich betroffen, dennoch ziehen sich Computer mittlerweile wie ein roter Faden durch fast alle modernen Lebenssituationen. Vor allem das Internet hat seit Mitte der 1990er dazu beigetragen, dass Computer noch mehr Daten verarbeiten können und sich rasend schnell in nahezu jedem Haushalt, zumindest in den Industrie- und Schwellenländern der Welt, ausgebreitet haben. Computer, deren Netzwerke und ihre Technik erleichtern das moderne Leben. Allerdings bergen diese Dinge auch Gefahren. Zahlreiche Menschen gelten heutzutage zum Beispiel als internetsüchtig.

Computerspiele erobern die Zimmer

Eine weitere Problematik sind Rollenspiele, die man online spielen kann. Vor allem Jugendliche sitzen hier teilweise stundenlang vor ihrem Computer und spielen in den virtuellen Welten mit virtuellen Freunden. Im realen Leben sind sie dagegen manchmal Außenseiter, die in Gruppen keinen richtigen Anschluss finden. Prinzipiell gelten Computer als Meisterwerke der technischen Evolution, hervorgebracht durch den Menschen. Dabei scheinen die Grenzen nach oben offen zu sein. Ständig gibt es neue Entwicklung, neue Errungenschaften, bessere Rechner. Der Fortschritt der Technik scheint nicht aufzuhalten zu sein.

Kategorie: Hardware, Software

Aktuelle Artikel: